Skip to main content

Strände und Buchten auf Mallorca

Die Ferieninsel Mallorca lockt ihre Gäste mit einem viel Sonne, einer herrlichen Natur und vielen Freizeitangeboten. Die gut besuchten Sandstrände im Süden der Insel bieten beste Badebedingungen, die flach abfallende Küste ist besonders bei Familien mit Kindern beliebt. Wer es etwas ruhiger mag, findet in den kleinen Buchten und blauen Lagunen im Westen Mallorcas am Rande der Steilküste ausreichend Platz zum Erholen.

Strände im Süden: Sonnenbaden und Beachparty

Im Süden Mallorcas erwarten den Besucher endlose sonnige Sandstrände, die flach ins Meer abfallen. Palmen und türkisblaues Wasser verleihen den Stränden zwischen Palma de Mallorca und Colonia Sant Jordi ein karibisches Flair. Die Restaurants und Bars an den Strandpromenaden im Süden Mallorcas bieten vom frühen Morgen bis spät in die Nacht ein buntes Unterhaltungsprogramm. Beachparty, Beachsoccer, Wassersport, das Angebot an den Stränden Mallorcas ist bunt und vielfältig,
Strände im Westen Mallorcas – blaue Buchten und Steilküsten
Der Westen Mallorcas ist geprägt durch seine zerklüftete Küste. Die Klippen fallen hier steil ins Meer, unterbrochen nur durch kleine Buchten, an denen sich Badegäste unter Pinien in aller Ruhe sonnen und im blauen Wasser der Lagunen baden und schnorcheln können. Nur an größeren Badeorten wie Paguera oder Port d`Andratx gibt es einige kurze Sandstrände, die auch für Familien mit Kindern geeignet sind. Wer der Hektik des Alltags entfliehen und seinen Urlaub inmitten einer üppigen Natur verbringen möchte, sollte die Strände im Westen Mallorcas besuchen.

Strände im Norden Mallorcas – Wassersport und Naturerlebnisse

Der raue Norden der Insel ist besonders bei Tauchern und Surfern beliebt. Große Teile der Küste sind unzugänglich, die hohen Steilküsten können nur auf dem Wasserweg erreicht werden. Ähnlich wie im Westen Mallorcas finden Badegäste in kleinen Buchten und blauen Lagunen beste Bedingungen für erholsame Stunden. Abseits der großen Touristenzentren ist die Ursprünglichkeit der Insel hier noch erhalten. Die einzigen großen Sandstrände im Norden von Mallorca befinden sich in der Bucht von Alcuida und auf der Halbinsel Formentor.

Strände im Osten Mallorcas – Nationalparks und kleine Fischerorte

Viele Jahre galt der Osten Mallorcas als Geheimtipp, doch den herrlichen Stränden und dem bunten Freizeitangebot konnten echte Mallorca-Fans nicht lange Widerstehen. So gehören Badeorte wie Cala Millor oder Cala Ratjada mit ihren kilometerlangen goldenen Sandstränden zu den populärsten Reisezielen Mallorcas. Die Strände im Osten Mallorcas fallen flach ins Wasser und sind daher besonders bei Familien beliebt. Die kleinen Fischerorte haben trotz der großen Hotelanlagen in weiten Teilen ihren ursprünglichen Charakter erhalten können.


Cala Mondragó

Playa de Mondrago

Die Cala Mondragó liegt mitten in einem Naturpark, dem Parque Natural de Mondragó. Der Naturpark umfasst drei Sandstrände sowie Felsklippen, Feuchtgebiete und Dünen. Für alle Naturliebhaber, die nicht nur den wunderschönen Strand dort genießen wollen, sondern sich vor allem auch für die Tier- und Pflanzenwelt auf Mallorca interessieren, ist die Cala Mondragó der perfekte Ausflusgort. […]

Cala Pi auf Mallorca

Cala Pi - Bucht

Die Cala Pi ist eine kleine Bucht an der Südküste von Mallorca im Gemeindegebiet Llucmajor. Der etwa 100 Meter breite sowie 420 Meter lange Meereseinschnitt verfügt über einen wunderschönen Strand und beeindruckendes türkisfarbenes Wasser. Ich habe die Cala Pi von S´Arenal aus erkundet – sie zählt für mich definitiv zu den schönsten Buchten Mallorcas. Die […]

Playa de Palma

Playa de Palma

Für partysüchtige Pauschaltouristen einer der schönsten Orte der Welt, für kulturell und geschichtlich interessierte Reisende wohl eher ein no-go-area – die Playa de Palma. Unter anderem befindet sich an der Platja de Palma der Balnerario 6, besser bekannt als Ballermann 6 oder auch die berühmte Partybar Oberbayern.

Es Trenc – der schönste Strand Mallorcas

Es Trenc

Es Trenc liegt im Süden Mallorcas zwischen Sa Rápita und Colonia de St. Jordi. Gebührenpflichtige Parkplätze sind vorhanden. Der Strand wird in vielen Reiseführern als Geheimtipp angepriesen. Er ist jedoch längst nicht mehr das Naturparadies schlechthin, sondern wird von tausenden Touristen besucht und ist in der Hochsaison teilweise stark überlaufen.

Sa Calobra und Cala Tuent

Cala Tuent

Sa Calobra ist ein sehr kleines, idyllisches Dorf in der Serra de Tramuntana, dem Gebirge im Westen Mallorcas. Wer sich nicht davor scheut einen Touristenbus in einer Haarnadelkurve zu kreuzen, dem sei eine Fahrt nach Sa Calobra empfohlen. Die Mallorcaexperten haben von Valldemossa aus, die Strecke erkundet. Lesen Sie hier alles über den Ausflug mit […]

Drei Finger Bucht: Cala de Portals Vells

Portals Vells

Cala de Portals Vells – benannt nach gleichnamiger Ortschaft – befindet sich am Südzipfel der Insel und gehört zur Gemeinde Calvía. Auch bekannt unter dem Namen “Drei Finger Bucht”, erstreckt sie sich über drei kleine Sandstrände, die mit türkisblauem Wasser verzaubern. Die Cala de Portals Vells ist nicht nur bei Touristen beliebt, auch die Mallorquiner […]