Ausflug zur Ermita de Betlém

Mallorca Ermita de Betlem Ausblick

Die Ermita de Betlém ist eine alte Klosteranlage, welche sich in der Nähe des Städtchens Artá im Nordosten Mallorcas befindet. Während der Anfahrt zum ehemaligen Kloster erlebt man immer wieder einmalige Ausblicke auf die mallorquinische Landschaft. Als Einsiedelei ist die über 200 Jahre alte Ermita de Betlém für die Mönche der Glaubensgemeinschaft „Ermitaños de San

Alcúdia auf Mallorca

Stadtmauer Alcúdia

Alcúdia ist nicht nur die schönste, sondern auch die älteste Kleinstadt im Norden Mallorcas.
Die Sehenswürdigkeiten und viele Tipps gibt es hier.

Cala Ratjada auf Mallorca

Strand Cala Ratjada

In Cala Ratjada, auch „Rochenbucht“ genannt, treffen dicht bewaldete Berge, feinste Sandstrände und kristallklares Wasser aufeinander. Der Ferienort ist vor allem während des Sommerhalbjahrs voll auf die Bedürfnisse der vorrangig deutschen Urlauber eingestellt und gilt als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge. Auch bei jungen Partyurlaubern ist Cala Ratjada sehr beliebt, denn im Ortskern gibt es mehrere

Can Picafort auf Mallorca

Can Picafort

Der vor allem bei deutschen Touristen beliebte Urlaubsort Can Picafort wird nicht von gigantischen Bettenburgen dominiert, sondern verfügt über eine große Anzahl eher kleinerer Hotels, wobei sich in den Straßen und Gassen des ehemaligen Fischerdorfes noch immer das “ganz normale” mallorquinische Alltagsleben abspielt. Trotzdem findet man in Can Picafort auch mehrstöckige Hotelbauten, die aber eher

Pollença auf Mallorca

Pollensa

Wer einen Ausflug nach Pollença macht, sollte unbedingt die 365 Stufen hoch zur Spitze des Kalvarienberges gehen. Jede Stufe symbolisiert einen Tag des Jahres. Ich halte mir beim Erklimmen der Treppen mein letztes Jahr vor Augen und mache Pläne für die kommenden 365 Tage. Oben angekommen, bin ich schon ein wenig aus der Puste, aber

Der Naturpark s’Albufera

S´Albufera Mallorca

Der Naturpark s’Albufera gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Mallorca. Jedes Jahr zieht er zahlreiche Besucher in seinen Bann. Trotzdem lassen sich in diesem Naturschutzgebiet, welches das größte Feuchtbiotop der Baleareninseln ist, viele ruhige Plätze finden. Der offizielle Name des Naturparks lautet auf mallorquinisch übrigens “Parc natural de s’Albufera de Mallorca“. Die Lage des Naturschutzgebietes

Cala Mesquida

Sandstrand Cala Mesquida

Die Cala Mesquida ist zweifelsohne eine der schönsten Buchten auf Mallorca. Kristallklares Wasser und ein weiter weißer Sandstrand versprechen Badespaß pur. Wer einen Mallorca-Urlaub abseits des Massentourismus verbringen und zugleich Sonne, Meer und Strand genießen möchte, ist in Cala Mesquida an der richtigen Adresse. Cala Mesquida: Lage und Anreise Die Cala Mesquida liegt im Nordosten

Coves d’Artà – Tropfsteinhöhlen

Stalaktiten

Die Coves d’Artà sind ein spektakuläres Tropfsteinhöhlensystem, das teilweise bis zu 40 m Tiefe erreicht. In diesem großen Labyrinth von Tropfsteinhöhlen gibt es mächtige Steinformationen zu sehen. Die Höhlenräume mit beeindruckenden Säulen, die wie Dolche von der Decke hängen, wurden bereits zum Ort der Handlung spannender Romane, wie zum Beispiel dem Buch „Die Reise zum

Capdepera auf Mallorca

Burg von Capdepera

Capdepera kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in deren Verlauf verschiedene Kulturen ihre Spuren hinterließen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und am besten erhaltenen Festungen Mallorcas ist das Castell de Capdepera, das sich auf einem Hügel oberhalb des Ortes erhebt. Schon von weitem kann ich die Burganlage, die eigentlich zu damaliger Zeit lediglich eine Festungsmauer darstellte.

Artà auf Mallorca

Arta Mallorca

Artà ist eine kleine mittelalterliche Stadt im Nordosten Mallorcas. Das Highlight der Stadt sind die beiden Kirchen, die man unbedingt besuchen sollte. In Artà gibt es ein paar kleine Geschäfte und Supermärkte. Außerdem sind im Zentrum einige Restaurants und Cafés zu finden, in denen man teilweise typisch mallorquinische Speisen bekommt. Das Wahrzeichen der kleinen mittelalterlichen