Sa Dragonera – die Dracheninsel

Blick nach Sa Dragonera
Blick von San Telmo nach Sa Dragonera

Die Insel Sa Dragonera liegt unmittelbar vor der Südwestküste Mallorcas. Aufgrund seiner Gestalt bekam das unbewohnte Eiland seinen Namen, der übersetzt Dracheninsel bedeutet. 1995 wurde Dragonera zum Naturschutzgebiet erklärt. Die Insel kann in kleinen Gruppen besucht werden. Nach der Überfahrt mit der Fähre gelangt man zu Fuß auf schmalen Pfaden zu den vielen interessanten Naturschönheiten. Insbesondere Vogelfreunde und Botaniker kommen bei diesem Ausflug auf ihre Kosten.

Lage und Anreise von Sa Dragonera

Sa DragoneraSa Dragonera (übersetzt die Dracheninsel) liegt nur etwa 800 Meter vor dem Südwestzipfel Mallorcas. Gegenüber dem Eiland befindet sich das Städtchen San Telmo (auch Sant Elm) von wo aus während der Saison stündlich Bootstouren (Crucero Margerita) nach Dragonera durchgeführt werden. Die Fahrt mit der Fähre über den Canal des Freu dauert etwa 15 Minuten. Aber auch von Paguera aus werden Touren angeboten, die entsprechend länger dauern.

Da Sa Dragonera ein Naturschutzgebiet ist, müssen Reisegruppen über 10 Personen sich vor der Überfahrt beim Servei de Medi Ambient del Consell de Mallorca eine Sondergenehmigung ausstellen lassen.



Geschichte

DragoneraZu früheren Zeiten diente Dragonera den auf den Balearen äußerst aktiven Seeräubern als Unterschlupf. Später errichtete man Wachtürme, um die Piraten fernhalten zu können. Eine intensive Besiedlung fand auf Dragonera jedoch, sehr zum Vorteil der Natur, nie statt.
Die Anfang der 1970er Jahre geplante touristische Erschließung und intensive Bebauung Dragoneras konnte durch den beherzten Einsatz von Naturschützern verhindert werden, die erwirkten, dass die Insel schließlich von der Inselregierung gekauft und 1995 zum Naturschutzgebiet erklärt wurde.

Natur und Inselgestalt

Der Name der gut 420 ha großen Dracheninsel rührt von ihrer seltsamen Gestalt her, die von der Seite betrachtet, an einen schlafender Drache erinnert, dessen Schwanzschuppen in die Luft ragen. Die felsige Oberfläche ist nur von kleinwüchsiger, strauchartiger Vegetation (Macchia) bedeckt, große Bäume fehlen fast völlig. Diese Landschaft ist ein Paradies für seltene Vögel (z.B. Korallenmöwen, Eleonoren-Falken und Samtkopfgrasmücken) und verschiedenes Kleingetier, wie zum Beispiel Eidechsen.

Mit einer Länge von 4,2 Kilometern und einer breite von maximal 900 Metern lässt sich die Insel zu Fuß auf schmalen Pfaden sehr gut erkunden. An der höchsten Erhebung Dragoneras befindet sich auf 353 Meter Höhe der Leuchtturm Far Vell.

Wichtige Hinweise: Denken Sie bei Ihrem Besuch auf Dragonera unbedingt an ausreichende Verpflegung (insbesondere Getränke) und an Sonnencreme und einen Hut, da schattige Plätze auf der Insel rar sind. Übernachten kann man auf der Insel nicht. Müll muss selbstverständlich wieder mitgenommen werden.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Wie hat dir der Artikel gefallen? Haben meine Tipps weitergeholfen?

Wenn ja, freue ich mich über eine positive Bewertung!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Vielen lieben Dank! Anja

Wer schreibt hier?

Anja Kaiser MallorcaexpertenIch bin Anja und liebe Mallorca seit dem allerersten Moment auf der Insel im Jahr 2002. Seit 2016 wohne ich auf dieser wunderschönen Insel und entdecke immer wieder tolle Orte, Restaurants oder Läden und schreibe hier darüber.

Persönlich kannst du mich auf meinen geführten Touren in Palma kennenlernen, die etwas ganz Besonderes sind.

Alle Infos zu meinen Touren – hier klicken!

Du willst aktuelle Informationen über Mallorca mit:

Insidertipps, Empfehlungen für Restaurants und Episoden aus meinem Leben erhalten?

Dann trage dich hier in meine E-Mail Liste ein und ich schicke dir regelmäßig interessante Infos:



Erlebnisberichte von Ausflügen und Aktivitäten auf Mallorca, die ich selbst getestet habe:



Planung für den perfekten Urlaub auf Mallorca

Die besten Reiseführer für Mallorca:

Für günstige Pauschalreisen:

Für Mietwagenvergleich:

Für die schönsten Unterkünfte:

Für interessante Touren und Aktivitäten:



3 Comments
  • Hallo Anja,
    anhand Deiner Ausführungen erkennt man Deine guten Erfahrungen bzgl. Mallorca. Ich habe die Absicht, sowohl Dragonera als auch Cabrera zu besuchen. Frage: ist es besser, gleich von zu Hause die Überfahrt zu buchen oder besser vor Ort?

    Es wäre schön, wenn Du mir eine Info mailen würdest…vielen Dank und lieber Gruß aus Nürnberg, Alexander

  • Hallo Anja,
    wir haben die kleine Insel Dragonera durch Zufall gefunden und überlegen, ob wir zu einer späteren Zeit wiederkommen um die Insel fotografisch zu erkunden. Gibt es eine besonders gute Zeit in der wir viele Vögel ablichten können?
    Gern erwarten wir Ihre Nachricht.
    Mit freundlichen Grüßen Martin Kersting

    • Hallo Martin,

      ich war bisher nur einmal auf Dragonera und das war im Oktober. Zu dieser Zeit war es recht ruhig und als Laie würde ich sagen, dass es eine ideale Zeit ist, um Vögel zu beobachten.

      Da ich aber kein Ornithologe bin, kann ich dir in diesem Fall wirklich keinen Expertenrat geben.

      Liebe Grüße
      Anja

Hier klicken, um zu kommentieren

Wer schreibt hier?

Anja Kaiser Mallorcaexperten

Ich bin Anja und liebe meine Insel. Hier möchte ich dir viele Tipps für deinen Urlaub auf Mallorca geben.
Wenn du mich kennenlernen und eine tolle Tour mit mir machen willst, kannst du hier reservieren.

Mehr über mich…

Günstige Unterkünfte auf Mallorca

Anzeigen

Mallorcaexperten.de » Sehenswürdigkeiten & Ausflüge auf Mallorca » Sehenswürdigkeiten im Südwesten Mallorcas » Sa Dragonera – die Dracheninsel

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?