Ein Wochende auf Mallorca

Shoppen Palma de Mallorca
Fußgängerzone in Palma

Urlauber, die auf der Suche nach Sonne und Strand sind, finden auf Mallorca eigentlich alles, was das Herz begehrt. Jedoch hat die beliebte Baleareninsel eine Menge mehr zu bieten als nur dieses. Auf einem Kurztrip kann man zwar nicht alles von Mallorca sehen, mit einem guten Reiseführer in der Tasche lässt sich aber auch bei einer Reise übers Wochenende eine Menge auf der Insel erleben. Die Besichtigung von Palma hat mich von der Vielfältigkeit der Insel überzeugt. Hier wird für jeden Geschmack etwas geboten: Historische Sehenswürdigkeiten, edle Boutiquen, Tapas-Bars sowie schicke Cafés.

Kathedrale La Seu

Beeindruckendstes Monument von Palma ist ganz klar die an der Uferpromenade liegende Kathedrale La Seu – das Wahrzeichen der Stadt – . Das Hauptschiff ist mit zahlreichen Säulen durchzogen. An der Decke spiegelt sich in einer außergewöhnlichen Glasrosette die Sonne. Als ich mich nach dem Rundgang durch die Kirche draußen in die Sonne setzte, bemerkte ich eine weitere Attraktion dieses Bauwerkes. In dem See Parc de la Mer, etwas unterhalb der Kathedrale gelegen, spiegelte sich durch die Sonneneinstrahlung die Fassade von La Seu. Es war schon ein faszinierendes Gefühl. Und da ich mich nun schon richtig auf die Geschichte von Palma eingestimmt hatte, beschloss ich dieser Tour auch weiter zu folgen.

Museu Es Baluard

Einige bedeutende Museen standen zur Auswahl auf meiner weiteren Route durch die Inselhauptstadt. Wundervolle Exponate bekannter Künstler wie beispielsweise Mirò oder Picasso sind im Museu Es Baluard zu bewundern. Geöffnet hat das Museum von zehn Uhr in der Früh bis abends zwischen zwanzig (Winter) und zweiundzwanzig Uhr (Sommer). Der Eintritt in Höhe von sechs Euro ist durchaus gerechtfertigt.

Gastronomie

Nach all diesen Impressionen brauchte ich erst einmal eine Pause. Ich beschloss, der “Grupo Cappuccino” einen Besuch abzustatten und mich dort für das weitere Sightseeing zu stärken. Die Grupo Cappuccino besteht aus vielen hippen Cafés und Tapaslokalen in einem herrlichen Ambiente.

Planung für den perfekten Urlaub auf Mallorca
 

Die besten Reiseführer für Mallorca:

Für günstige Pauschalreisen:

Für Mietwagenvergleich:

Für interessante Touren und Ausflüge:

Für die schönsten Unterkünfte:



Shopping

Anschließend wollte ich die Shopping- Möglichkeiten von Palma einmal genauer unter die Lupe nehmen. Gemäß meinem Reiseführer sollte Palma über ein immenses Einkaufsangebot verfügen. Und mir wurde nicht zu viel versprochen. Bei einem Boutiquenbummel an der Avinguda Jaumme III reiht sich ein Luxuslabel neben das Nächste. Zwischendurch sind mondäne Stadthäuser erhalten geblieben. Geld spielt hier eine große Rolle, man flaniert von einem Edelschuhladen zur nächsten Bekleidungsboutique. Weniger überteuert aber dennoch originelle Mode findet man im Centre de Moda, Rambla dels Ducs de Palma 7. Für Dekofreunde hat Palma ferner ein üppiges Angebot an Terrakotta-Anbietern. Durchaus bezahlbar und selbstverständlich handgefertigt.

Nachtleben

Und auch das Nachtleben von Palma wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Nach kurzer Verschnaufpause im Hotel machte ich mich auf den Weg in das Carrer Acuntadors. Mallorquinische Spezialitäten stehen hier im Vordergrund der Speisenkarten, sodass ich meinen Gaumen ordentlich verwöhnen konnte. Ausklingen lassen wollte ich meinen eindrucksvollen Tag in der Bodeuita del Medio, im Carrer Vallseca 18. Diese Bar genießt einen hervorragenden Ruf. Untermalt wird der Aufenthalt hier mit Salsa- und Merengue-Klängen. Echte Nachtschwärmer tauchen anschließend weiter in die Nacht ein in Tito’s Palms oder im Pacha. Leider bot mir mein Kurztrip nicht die nötige zum Ausschlafen, so dass ich mir einen Diskobesuch ersparte. Ich war einfach nur noch erledigt und freute mich auf mein Hotelbett.

Ausblick Castell Alaro
Ausblick vom Castell Alaro

Tramuntana-Berge/Castell d’Alaró/Jardin d’Alfàbia

Den nächsten Tag wollte ich außerhalb von Palma verbringen, um auch etwas vom mallorquinischen Hinterland kennen zu lernen. Vom Hotelpersonal bekam ich den Tipp, mit einem Mietwagen zu den Tramuntana-Bergen aufzubrechen. Es sind ungefähr sechzig Kilometer zu fahren. Bereits kurze Zeit nachdem ich Palma verlassen hatte, stieß ich auf das Örtchen Pòrtol. Handgetöpferte Kreationen werden hier von Einheimischen zum Kauf angeboten. Ein echtes Muß für Dekofanatiker oder auch beliebtes Souvenir für Freunde und Daheimgebliebene. Über die Preise solltet Ihr unbedingt verhandeln und diese auch vorher bei den verschiedenen Anbietern vergleichen. Dann liegt vielleicht ein wahres Schnäppchen drin. Nachdem ich mich mit genügend Andenken eingedeckt hatte, ging die Fahrt weiter zum Hexenberg. Bei Alaró gibt es einen Parkplatz, auf dem das Fahrzeug abgestellt werden muss, da es nun nur noch zu Fuß weitergeht. Die kurze, halbstündige Wanderung führt durch eine prächtige Landschaft mit Pinien und Mandelbäumen und endet direkt am Castell d’Alaró. Hier sollte ich, dem Tipp des Hotelangestellten folgend, den Ziegen- oder Spanferkelbraten testen. Und mir wurde nicht zu viel versprochen. Er war wirklich exzellent. Der Ausflug hatte sich jetzt schon gelohnt.

Castell Alaro Mallorca
Castell Alaro

Die Rückfahrt führte mich dann noch zu den Jardins d’Alfàbia. Eine mystische Gartenanlage mit integriertem Teich. Arabisch angehaucht beherbergt dieser Garten eine alte Legende: Wenn die Seerosen auf dem Teich zwischen den Palmen glänzen, kann man die Lieblingsfrau des arabischen Wesirs sehen. Während meines Aufenthaltes glänzten sie leider nicht. Wieder zurück im Hotel, musste ich mich bereits leider schon wieder für die Heimreise vorbereiten. Es war ein kurzes aber sehr interessantes Wochenende auf der Lieblingsinsel der Deutschen, und jetzt auch meiner. Und bestimmt nicht mein letzter Kurztrip nach Mallorca!

Wer schreibt hier?

Anja Kaiser MallorcaexpertenIch bin Anja und lebe in Palma de Mallorca. Als Diplom-Geographin entdecke ich leidenschaftlich gern neue Orte und schreibe hier darüber.

Du kannst mir auch auf Facebook und Instagram folgen:

Mallorcaexperten FacebookMallorcaexperten Instagram

Wie hat dir der Artikel gefallen? Haben meine Tipps weitergeholfen?

Wenn ja, freue ich mich über eine positive Bewertung!
Klicke jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Vielen lieben Dank! Anja

Mallorca Reiseführer gratis herunterladen

Mein kostenloser Mallorca Reiseführer


Mallorca Reiseführer

Du willst die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca entdecken?

  • über 70 Seiten mit Infos zu Ausflugszielen und Insidertipps
  • mit Adressen, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen
  • als PDF zum kostenlosen Herunterladen (6MB)

Mallorca Reiseführer gratis herunterladen – hier klicken!



Mallorcaexperten.de » Blog » Ein Wochende auf Mallorca